Chelsea-Trainer Antonio Conte ist mit der Stürmer-Situation in seinem Team offenbar nicht ganz glücklich. Als Backup für Rekord-Einkauf Alvaro Morata hätte der Italiener gerne einen neuen Angreifer verpflichtet. Sein Wunsch wurde nicht erfüllt – Conte muss weiter auf Michy Batshuayi setzen. Der belgische Nationalstürmer zeigt sich jedoch immer treffsicher und könnte so seinen Trainer doch noch von sich überzeugen.

Er war der Joker-König beim FC Chelsea in der vergangenen Meister-Saison. ​Michy Batshuayi kam in seinem ersten Jahr beim FC Chelsea auf 20 Einsätze in der Premier League, schoss dabei fünf Treffer und konnte einen weiteren auflegen. 

Soweit keine schlechten Zahlen – betrachtet man sie aber genauer, wird schnell klar: Chelsea-Trainer Antonio Conte hat bisher noch nicht wirklich auf die Dienste des 24-jährigen belgischen Nationalstürmers gebaut. Der kam letzten Sommer für 29 Millionen Euro von Olympique Marseille an die Stamford Bridge und wurde von Conte 19-mal nur eingewechselt. Lediglich in einem Ligaspiel stand Batshuayi in der Startelf – am vorletzten Spieltag gegen den FC Watford.

In der aktuellen Saison spielt Michy Batshuayi schon eine etwas größere Rolle. In der ‘Königsklasse’ hat er bereits zwei Treffer bei zwei Einsätzen erzielt, in der Liga stand er schon doppelt so häufig in der Startelf wie im vergangenen Jahr. Gegen den FC Watford am Samstag wurde er mal wieder nur eingewechselt, machte dann aber mit einem Doppelpack auf sich aufmerksam. 


In England berichten sie jedoch, Conte gebe dem Belgier nicht ganz freiwillig mehr Einsatzzeiten. Die seien vor allem der Tatsache geschuldet, dass der italienische Coach im Sommer seinen Wunsch nach einem besseren Backup nicht erfüllt bekommen hat. Conte wollte laut Berichten der Times den Spanier Fernando Llorente als Ergänzung zu Alvaro Morata. Das Angebot vom FC Chelsea sei aber zu gering gewesen, Llorente zog es zu den Tottenham Hotspur.

Späte Liebe zwischen Conte und Batshuayi?

So muss Conte im Angriffszentrum auf Alvaro Morata und Batshuayi setzen. Eine im Raum stehende Leihe des 24-Jährigen kommt vorerst nicht in Frage – knipst Batshuayi so weiter, könnte diese bald komplett vom Tisch sein. “Vergesst nicht, Michy ist ein junger Spieler. Er spielt zum ersten Mal in einem solchen Klasse-Team. Vergleicht man es mit der letzten Saison, dann spielt Michy viel”, so Antonio Conte auf der Pressekonferenz nach dem wichtigen Sieg gegen Watford. 

Der Sieg gegen das bisherige Überraschungsteam aus Watford war für Chelsea und Conte extrem wichtig. Nach zwei Liga-Pleiten in Folge ist der Abstand auf die Tabellenspitze bereits auf neun Punkte angewachsen. Am Samstag zeigten die ‘Blues’ viel Moral, hatten dabei aber auch viel Glück, als Watford Anfang des zweiten Durchgangs beste Einschussmöglichkeiten liegen ließ. Am Ende drehte der Meister die Partie doch noch – vor allem dank Batshuayi. Conte wird es ihm danken und in Zukunft vielleicht noch mehr auf den Belgier setzen.

Source: http://www.90min.de/posts/5710263-ungewollter-edel-joker-michy-batshuayi-glaenzt-mit-doppelpack?utm_source=RSS